Aktien online handeln

0

Kompletter Artikel

Der Online-Aktienhandel ist weiterhin auf dem Vormarsch – trotz Finanz-, Schulden-, Eurokrise und CORONA. Immer mehr Investoren, Anleger und Trader ordern Aktien online, über eine günstige Depotbank.

Mit der richtigen Depotbank, lassen sich beim Aktienhandel, Transaktionskosten und Depotgebühren einsparen. Bis zur Jahrtausendwende, hat der private Aktienhandel hauptsächlich, über Telefon, Fax und BTX stattgefunden. Damals forderten Banken von Kunden, hohe Provisionen und Gebühren, für die Ausführung von Aktienkäufen und Verkäufen.

Das Internetzeitalter ermöglicht aktiven Anlegern, eine Kombination aus Gebühreneinsparung und kostenloser Börsenberichterstattung. Der Informationsvorsprung des einzelnen Bankberaters, durch interne Bankinformationssysteme, ist somit passe´. Anleger, die Aktien online handeln, sind nicht mehr auf den Bankberater angewiesen.

Wie werden Aktien online gehandelt?

Wird ein Konto bei einer Depotbank eröffnet, erhält der Anleger persönliche Zugangsdaten. Mit diesen Daten, wird ihm der direkte Zugang, zu seinem Online-Konto und Online-Depot gewährt. Das Konto, dient dem Zahlungsverkehr, auf dem die Bank Wertpapierkäufe und Verkäufe abrechnet. Werden Aktien gekauft, erfolgt die Verwahrung, in dem dafür vorgesehenen Online-Depot. Somit hat der Anleger immer, den aktuellen Vermögensstatus im Überblick.

Lufthansa-Aktien - aktueller Kurs an der Börse
Eine Alternative zum Kauf von Aktien der deutschen Fluggesellschaft ist das CFD-Trading. Sie kaufen die Aktien nicht, sondern Sie spekulieren nur auf steigende oder fallende Kurse. Sie benötigen kein Aktiendepot

Depots dienen nicht dem allgemeinen Zahlungsverkehr und sind ausschließlich der Verwahrung von Aktien und anderen Wertpapieren vorbehalten. Wird ein Kaufauftrag für eine favorisierte Aktie aufgegeben, spricht man von einer Aktien-Order. Die Bank leitet diese Order, an die zuständige Börse, um einen entsprechenden Transaktionspartner zu finden. Dieser Vorgang, dauert nur wenige Sekunden oder Minuten und der Aktienhandel wird ausgeführt.

Aktien sind an unterschiedlichen Börsen handelbar. Zu den wichtigsten und damit bekanntesten Handelsplätzen, gehören die:

Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen

Der Vorteil  Aktien online zu handeln, garantiert noch keinen langfristigen Erfolg. Beim Aktienhandel spielt neben einer günstigen Gebührenstruktur und Handelsplattform, vor allem das richtige Timing, eine wichtige Rolle. Wird eine Aktie zu früh oder zu spät gekauft, kann dieser Aktienkauf direkt zu einem Kursverlust führen.

Erfahrene Aktienhändler, setzen unterschiedliche Methoden ein, um diesem entgegenzuwirken. Sie überlegen bereits vor dem Kauf, wann eine Aktie bei Fehlentwicklung des Aktienkurses, wieder verkauft wird.  Damit sollen Verluste bereits im Vorfeld, begrenzt und nicht zu groß werden. Zu den eingesetzten Methoden, gehören unter anderem die Charttechnik und die Fundamentalanalyse.

Erfolgreiche Aktienhändler, verfolgen streng das Motto: „Verluste begrenzen und Gewinne laufen lassen“.

Google Aktie kaufen 2021: Wie ist die Prognose?
An Google kommt kein Internetnutzer vorbei, denn es ist die Suchmaschine schlechthin. Wer die Aktie des US-amerikanischen Technologie-Konzerns kaufen möchte, muss in Alphabet investieren. Die Alphabet Inc. ist der Mutterkonzern. Wie sieht es mit der Prognose und der Dividende 2021 aus?

Erfolgreich Aktien handeln, setzt nicht nur Kapital und Disziplin  voraus, sondern auch:

  • Eine günstige Depotbank, ist die erste Vorrausetzung, um die Kosten beim Aktienhandel gering zu halten. Verlusttage kommen vor und es beruhigt, wenn die Kosten gering ausfallen.
  • Wer aktiv am Börsengeschehen teilnimmt, muss mit seiner Handelsplattform vertraut sein.  An den Börsen, geht es oft hektisch zu. Fehleingaben durch Unkenntnis, können ärgerliche und unnötige Kosten verursachen. Besonders wichtig, bei Plattformen mit one-click Funktionen.
  • Börsen sind von Psychologie geprägt! Es lassen sich nicht immer alle Ereignisse mit rationellen Erklärungen unterlegen. Verschiedene Orderformen, helfen dem Anleger auf unterschiedliche Marktereignisse, zu reagieren. Individuelle und vernünftig abgestimmte Orderarten unterstützen Aktienkäufe und Verkäufe. Die wichtigsten Orderarten sind Stop-Orders, durch die der Anleger Verluste begrenzen kann.
  • Für welche Anlagehorizonte sind die Transaktionen vorgesehen? Bei Aktiengeschäften, wo der Ankauf und Verkauf innerhalb eines Tages stattfindet, spricht man vom „Day-Trading“. Sofern Aktien über Nacht gehalten werden, ist vom ,Positionshandel“  die Rede. Erst bei längeren Haltefristen von mehreren Wochen, Monaten oder Jahren, spricht man von einer Aktienanlage.
  • Ein Handelsplan oder Handelskonzept, abgestimmt auf den Anlagehorizont, sollte vor jeder Transaktion, die Kauf – oder Verkaufsabsicht, auf Herz und Nieren prüfen. Nichts ist schlimmer, als auf gut Glück zu handeln, ohne die einzelnen Vor- und Nachteile analysiert zu haben.  Ein durchdachtes Handelskonzept, verbunden mit Aktienanalysen wie der Charttechnik oder der Fundamentalanalyse, erhöhen die Wahrscheinlichkeit, beim Aktienhandel mehrheitlich richtig zu liegen.
Wasserstoff Aktie - Nel ASA kaufen oder verkaufen
Nel ASA Aktien kaufen oder verkaufen? Wasserstoff eine Investition mit Potenzial, wenn die Unternehmensziele in der Zukunft erreicht werden. Wasserstoff kann weiterhin boomen, aber auch zu erheblichen Kurs-Risiken führen.

Aktien-Handel ohne Kontrolle und Kapitalmanagement

Was sind die Ergebnisse des Aktien-Handels ohne Disziplin und ohne Kapitalmanagementstrategie? Leider nichts anderes als regelmäßige schmerzhafte Verluste. Kapitalmanagement ist grundlegend, wenn es um Handel, Spekulation und Investitionen in Aktien geht. Ohne sie ist es absolut unmöglich, erfolgreich oder gar profitabel zu sein. Es wäre nur eine Frage der Zeit, bis Sie Ihr gesamtes Kapital verlieren.

Leider sind sich unerfahrene Trader dessen überhaupt nicht bewusst. Aus diesem Grund verliert die große Mehrheit von ihnen ihre Ersteinlagen. Es lohnt sich nicht, sich darüber Gedanken zu machen. Sie sollten einfach sinnlose Fehler nicht wiederholen. Warum aus eigenen Fehlern lernen, wenn man aus den Fehlern anderer lernen kann. So ist es viel billiger und macht viel mehr Spaß.

Lassen Sie nicht zu, dass Sie Ihr Kapital sinnlos verlieren. Natürlich wird es immer wieder zu Positionsverlusten kommen, egal wie viel Erfahrung Sie sammeln. Wenn Sie Ihr Kapital jedoch richtig verwalten, wird Sie auch jede zweite Verlustposition nicht daran hindern, an den Finanzmärkten erfolgreich zu sein. Das Wichtigste ist in diesem Fall Ihr Kopf. Halten Sie sich unbedingt an die festgelegten Regeln, basierend auf dem, was Sie oben gelesen haben. Andernfalls wird Ihr Handelsabenteuer kurz, traurig und teuer sein. Und es soll ja auch das Gegenteil der Fall sein. Viel Erfolg!

Disclaimer

Die erwähnten Wertpapiere stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Es handelt sich lediglich um unsere Meinung. Du entscheidest selbst was mit deinem Depot geschieht.

(*) Produktplatzierungen, die uns helfen diese Website zu finanzieren. Durch Nutzung entstehen dir keine Nachteile.
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste