Kuwait Dinar - Die Stärkste Währung der Welt

0

Kompletter Artikel

Kuwaitische Dinar - Die Währung von Kuwait im Überblick

Beim Kuwait Dinar handelt es sich um die Landeswährung des Staates Kuwait, die mit dem Kürzel "KWD" versehen ist. Der Name "Dinar" lehnt sich historisch an den römischen "Denar" an. Diese Tausenderwährung ist - anders als etwa der Euro oder der US-Dollar - in 1.000 Einheiten unterteilt, die als Fils bezeichnet werden. Damit teilt sich das Land eine Münze, die auch in vielen anderen arabischen Ländern eingesetzt wird.

Im Staat Kuwait werden mehr als 80% der Staatseinnahmen aus der Ölindustrie gedeckt, sodass von einer auf Erdölprodukten basierenden Wirtschaft gesprochen werden kann. Diese wirkt sich auf den starken Kurs des KWD aus. Hinzu kommt, dass der Staat steuerfrei ist und eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten der Welt besitzt. Die Kuwait Investment Authority (KIA) ist der älteste Staatsfonds der Welt, und die Investmentbranche des Landes verwaltet mehr Vermögen als jedes andere Mitglied des Gulf Cooperative Council (GCC), einer regionalen wirtschaftlichen und politischen Union.

Kuwait Towers

Kuwait Dinar - Der aktuelle Wechselkurs

Der aktuelle Wechselkurs des KWD liegt bei etwa 2,72 Euro (Stand Juni 2021) und hält sich seit einiger Zeit recht stabil. In Bezug auf andere Hauptwährungen entspricht dieser Wert etwa 2,57 Britischen Pfund oder 3,30 US-Dollar.

1 Kuwait Dinar sind ca. 3 Euro

Die Umrechnung vom Kuwait Dinar in Euro

Bei der Umrechnung von Kuwait Dinar in Euro wird der obige Wechselkurs berechnet, sodass sich mit Stand Juni 2021 die folgenden Werte ergeben:

- 1000 Kuwait Dinar in Euro entsprechen 2.720.50 EUR;
- 100 Kuwait Dinar in Euro entsprechen 272,05 EUR;
- 1 Kuwait Dinar in Euro entspricht 2,72 EUR.


Davon kann abgeleitet werden, dass anders herum 1 Euro in Kuwait Dinar etwa 2.7205 KWD entspricht.

Kuwait historisch gesehen

Kuwait verfügt über eine lebhafte Geschichte in Bezug auf sein Zahlungsmittel, die mit der Einführung der Indischen Rupie durch Großbritannien begann. Sie wurde im Jahr 1959 durch die Golf-Rupie ersetzt. Diese wurde von der indischen Regierung ausgegeben und sollte außerhalb Indiens, insbesondere in der Region des Persischen Golfs, verwendet werden. Wie die Indische Rupie war die Golf-Rupie an das britische Pfund Sterling (GBP) gekoppelt.

1961 erlangte der kuwaitische Staat die Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich, was wiederum mit einem Wechsel der Währung einherging. Das kuwaitische Währungsgesetz schuf das Kuwait-Währungsgremium mit dem Ziel, eine kuwaitische Währung einzuführen. Durch das Kuwaiti Currency Board wurde schließlich der Kuwait Dinar geschaffen, der ab 1961 als Ersatz für die Golf-Rupie in Umlauf gebracht wurde. Bis 1966 waren beide Währungen im Umlauf, aber die Verwendung der Rupie endete nach ihrer Abwertung.

Zwischen 1975 und 2003 war der Kuwait Dinar an einen gewichteten Währungskorb gebunden. Der Inhalt des Währungskorbs wurde vom Kuwaiti Currency Board beauftragt. Im Jahr 2003 war der KWD an den US-Dollar (USD) bei 0,29963 Dinar pro Dollar gekoppelt. Diese Bewertung wurde bis 2007 fortgesetzt, als sie formell wieder an einen nicht genannten Währungskorb gebunden wurde. Im Mai 2019 war der kuwaitische Dinar etwa 3,29 USD wert und damit das wertvollste Geld der Welt. Zwischen 2016 und 2019 war die Währung relativ stabil und schwankte zwischen 3,27 und 3,36 USD.

Über die sechs Serien des Kuwait Dinar

Seit der Einführung im Jahre 1961 wurden inzwischen sechs verschiedene Serien dieser Banknote gedruckt, wobei die aktuelle Form seit 2014 im Umlauf ist. Zwischenzeitliche Überlegungen, die Währung durch eine gemeinsame Variante für alle Golfstaaten zu ersetzen, wurden bislang nicht weiter verfolgt.

Die Wassertürme in Kuwait City

Erste Serie

Die erste Serie wurde nach der Verkündung des kuwaitischen Währungsgesetzes im Jahr 1960 herausgegeben, mit dem auch die Gründung des kuwaitischen Currency Board einherging. Diese Serie war vom 1. April 1961 bis zum 1. Februar 1982 im Umlauf und bestand aus Stückelungen von 1/4, 1/2, 1, 5 und 10 Dinar.

Zweite Serie

Nach der Gründung der Zentralbank von [KW] im Jahr 1969 als Ersatz für das kuwaitische Währungsamt wurden ab dem 17. November 1970 neue 1/4-, 1/2- und 10-Dinar-Banknoten ausgegeben. Ihnen folgten neue 1- und 5-Dinar-Banknoten der zweiten Reihe am 20. April 1971. Diese Serie wurde allerdings am 1. Februar 1982 wieder zurückgezogen.

Dritte Serie

Die dritte Serie wurde am 20. Februar 1980, nach der Thronbesteigung des verstorbenen Emirs Jaberal-Ahmad al-Jaberal-Sabah, in Stückelungen von 1/4, 1/2, 1, 5 und 10 Dinar herausgegeben. Eine Banknote mit 20 Dinar wurde später am 9. Februar 1986 eingeführt. Aufgrund des Ausnahmezustands nach der Invasion von Kuwait wurde diese Serie mit Wirkung zum 30. September 1991 für ungültig erklärt. Erhebliche Mengen der Banknoten wurden von irakischen Streitkräften gestohlen und konnten später auf dem internationalen numismatischen Markt gefunden werden.

Vierte Serie

Nach der Befreiung des Staates wurde am 24. März 1991 eine vierte Reihe herausgegeben, um die zuvor zurückgezogene Reihe so schnell wie möglich zu ersetzen und die rasche wirtschaftliche Erholung des Landes zu fördern. Diese vierte Serie war bis zum 16. Februar 1995 gesetzliches Zahlungsmittel. Die Stückelung betrug 1/4, 1/2, 1, 5, 10 und 20 Dinar.

Fünfte Serie

Die fünfte Serie kuwaitischer Banknoten wurde ab dem 3. April 1994 verwendet und umfasste High-Tech-Sicherheitsmaßnahmen, die mittlerweile zum internationalen Standard für Banknoten herangewachsen sind. Diese fünfte Serie wurde schließlich am 1. Oktober 2015 zurückgezogen. In ihrer Stückelung entsprach sie der vorangegangenen vierten Serie.

Sechste Serie

Die Zentralbank des Landes brachte am 29. Juni 2014 schließlich die sechste - und bislang noch aktuelle - Serie kuwaitischer Banknoten in Umlauf. Die verschiedenen Banknoten weisen die Besonderheit auf, dass sie aufgrund ihrer speziellen Strukturierung für sehbehinderte Menschen tastbar und unterscheidbar sind.

Zur Besonderheit der Aufteilung und der Münzen

Es handelt sich beim Kuwait Dinar um eine Tausenderwährung, was ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu vielen anderen Staatswährungen darstellt. Ein Dinar teilt sich in 1.000 Fils auf, die wiederum 10 Dirhams entsprechen. Die aktuelle Stückelung beträgt ¼, ½, 1, 5, 10 und 20 Dinar in Banknoten sowie 1, 5, 10, 20, 50 und 100 Fils in Münzen.

Das Design aller Münzen ist ähnlich und hat sich seit ihrer ersten Prägung und Einführung im Jahre 1961 nicht verändert. Auf der Vorderseite befindet sich ein Schiff samt dem Prägungsjahr sowohl in der islamischen als auch in der gemeinsamen Ära auf Arabisch. Die Rückseite enthält den Wert in Arabisch innerhalb eines Kreises, der sich zentral auf dem Geldstück befindet.

Dort befinden sich außerdem die Prägungen A (Arabisch für den Staat Kuwait oben und Kuwait in Englisch unten. Im Gegensatz zu vielen anderen Währungen des Nahen Ostens hat Kuwait eine Münze im Wert von 0,02 seiner Hauptwährungseinheit anstelle von 0,025 oder 0,25. Die 1-Fils-Münze wurde zuletzt 1988 geprägt und ist daher selten geworden.

Warum ist der Kuwait Dinar so stark?

Der beliebteste Kuwait-Dinar-Wechselkurs ist der INR in KWD-Kurs. Die indische Expat-Community ist in Kuwait sehr stark, weshalb diese Kombination ein beliebtes Währungspaar darstellt. Aufgrund der wirtschaftlichen Stabilität des ölreichen Landes ist der Kuwait Dinar seit einiger Zeit die weltweit am höchsten bewertete Währungseinheit pro Nennwert oder einfach die "stärkste Währung der Welt".

Kuwait Dinar die stärkste und stabilste Währung der Welt

Kuwaits hochentwickelte Erdölindustrie sowie seine führenden Finanzdienstleistungen sind die beiden Hauptgründe dafür, dass seine Währung viel stärker ist als beispielsweise der US-Dollar oder der Euro. Die Wirtschaft Kuwaits ist stark von Ölexporten abhängig, da sie über eine der größten globalen Reserven verfügt. Bei einer so hohen Ölnachfrage befindet sich der KWD unweigerlich weit oben in der Liste. Hinzu kommen weitere wirtschaftliche und politische Faktoren wie etwa die Steuerbefreiung des Landes oder die extrem geringe Arbeitslosigkeit.

Öl Raffinerien Kuwait

Kuwaits Bindung zu den USA nimmt Einfluss auf den Dinar

Die Vereinigten Staaten nahmen 1961 nach der vollständigen Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich diplomatische Beziehungen zu Kuwait auf. Somit verbindet die beiden Länder eine lange Geschichte der Freundschaft und Zusammenarbeit, die laut offizieller Aussagen der USA in "gemeinsamen Werten, demokratischen Traditionen und Institutionen verwurzelt" ist. Nachdem es 1990 zu einem Überfall des Iraks auf Kuwait kam, schritten multinationale Koalitionen und die USA ein, was wiederum zu einer Stärkung der politischen Beziehungen führte. Die Vereinigten Staaten unterstützen seither politisch Kuwaits Souveränität, Sicherheit und Unabhängigkeit sowie seine multilateralen diplomatischen Bemühungen, eine stärkere Zusammenarbeit zwischen den Ländern des Golf-Kooperationsrats aufzubauen.

Ab 2003 war Kuwait die Hauptplattform für die USA und deren Koalitionsoperationen im Irak. Kuwait spielte historisch eine Schlüsselrolle bei der Erleichterung des Rückzugs der USA in Bezug auf deren Kampftruppen und der zugehörigen Ausrüstung aus dem Irak, die 2011 abgeschlossen wurde. Damit stellt das Land einen wichtigen Partner dar. Maßnahmen zur Terrorismusbekämpfung, Unterstützung im militärischen, diplomatischen und nachrichtendienstlichen Bereich sowie Unterstützung der Bemühungen, die Finanzierung terroristischer Gruppen zu blockieren, werden bis heute unternommen.

Markt in Kuwait


Die USA und die kuwaitische Regierung haben zudem ein wirtschaftliches Rahmenabkommen für Handel und Investitionen unterzeichnet, das ein Forum bietet, um gegenseitige Handelsbedenken und erforderliche Wirtschaftsreformen anzusprechen. Die Vereinigten Staaten sind Kuwaits größter Lieferant von Waren und Dienstleistungen, zudem ist Kuwait einer der größten Märkte im Nahen Osten. Amerikanische Unternehmen bieten einen Wettbewerbsvorteil in vielen Bereichen, die fortschrittliche Technologie erfordern, wie beispielsweise für die Ausrüstung und Dienstleistungen von Ölfeldern, Stromerzeugung und Stromverteilung, Telekommunikationsausrüstung und Konsumgüter.

Wie teuer ist Kuwait?

Wer in Kuwait shoppen gehen möchte, der muss etwas mehr Geld mitnehmen als in Deutschland. Vor allem Lebensmittel sind in Kuwait ziemlich teuer, da die meisten Nahrungsmittel vom Ausland importiert werden müssen. Wenn man mit zwei Personen zwei Pizzen und Getränken bestellt, sind schnell 60 Euro ausgegeben. Günstig erhält man auf den Märkten Datteln in allen Variation und Gardienen aus Seide. Im Textil-Viertel ist eine sehr große Auswahl an Gardienen, Vorhängen und Teppichen vorrätig.  

Wie teuer ist Kuwait?

Handel und Devisen

Aufgrund seiner relativ geringen Volatilität und eines begrenzten globalen Handels wird der KWD üblicherweise nicht als spekulatives Handelsinstrument bzw. bei Devisen verwendet. Dies würde für einen Händler den Versuch bedeuten, nahe dem unteren Ende der historischen Spanne des KWD zu kaufen und zu versuchen, nahe der Spitze davon zu verkaufen.

Der Kauf für 3,27 USD und der Verkauf für 3,36 USD - die Preisspanne über drei Jahre - bedeutet nur einen Gewinn von 2,75 %, abzüglich Gebühren und Provisionen.

Aus diesem Grund halten sich die meisten Trader und Anleger vom Handel mit dieser Währung fern, solange keine Veränderung der hohen Stabilität zu erwarten ist.

Was ist der Euro in türkischer Lira?
Kann man in der Türkei mit Euro bezahlen und wie viel Wert hat der Euro in türkische Lira? Viele Lebensmittel und Benzin sind in der Türkei sehr günstig zu haben.
Euro in Zloty tauschen
Euro in Zloty - Tipps zum Einkauf und Bezahlen in PolenPolen ist unser direkter Nachbar in der EU. Nicht nur in der Grenzregion fahrenviele Deutsche regelmäßig zu den polnischen Nachbarn, um günstig einzukaufen. Dastellt sich die Frage, ob man in Deutschland oder direkt in Polen Euro gegenZloty …
Euro in Pfund wechseln - Worauf sollte man achten?
Euro in Pfund wechseln - Der Wechselkurs zwischen den Währungen verändert sich ständig und wird von vielen Faktoren beeinflusst. Das jüngste Ereignis, dass den Wechselkurs stark beeinflusst hat, war der EU Austritt des Landes. In Folge dessen verlor die Währung erheblich an Wert.

Disclaimer

Die erwähnten Wertpapiere stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Es handelt sich lediglich um unsere Meinung. Du entscheidest selbst was mit deinem Depot geschieht.

(*) Produktplatzierungen, die uns helfen diese Website zu finanzieren. Durch Nutzung entstehen dir keine Nachteile.
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste