Australische Dollar in Euro tauschen

0

Kompletter Artikel

Australische Dollar in Euro tauschen

Viele Menschen würden gerne einmal nach Australien reisen. Doch so wie wir es mit dem Geldverkehr aus den Euroländern kennen, ist es am anderen Ende der Welt nicht. Darum muss man sich Gedanken machen, was der Euro in "Down Under" eigentlich wert ist und wann man ihn am besten umtauschen sollte. Worauf sollte man in Australien achten?

In Down Under ist die Währung Australische Dollar. Das Kürzel dafür ist A$. Auch AUD und $A beziehungsweise AU$ sind als Kürzel bekannt.


Wie viel Australische Dollar bekommt man für 1 EUR?

In Down Under wird mit australische Dollar bezahlt. Für Reisende aus Deutschland oder anderen Ländern, die in der Regel EUR in ihren Geldbörsen haben, ist die Frage nach dem Wechselkurs zwischen ihrer eigenen Währung und den AU$ bedeutend.

In der Regel bekommt man für 1 Euro - 1.52 AU$.

Man sollte jedoch den richtigen Zeitpunkt abwarten, wenn man Euro in Australische Dollar wechseln will. Denn natürlich schwankt ein Wechselkurs von Zeit zu Zeit.

Am besten beobachtet man den Kurs eine Weile und versucht, seine Entwicklung einzuschätzen und dann zu einem guten Zeitpunkt zu wechseln. Am besten macht man das bei einer Bank vor Ort, wobei Gebühren anfallen können. Es lohnt sich, die Gebühren und Services einzelner Banken miteinander zu vergleichen!
Manchen Urlaubern ist das jedoch zu anstrengend. Sie wechseln spontan und machen sich nicht viele Gedanken um den Kurs.


Wie viel australische Dollar sind 10 EUR?

Wenn man Euro in Australische Dollar wechseln möchte, braucht man einen kleinen Anhaltspunkt, wie viel AU$ man eigentlich für sein Geld bekommt. Da kann es hilfreich sein, eine feste Größe zum Vergleich zu nehmen, etwa 10 EUR. Je nach tagesaktuellem Kurs bekommt man für 10 Euro 15 AUD. Interessant ist das natürlich auch, wenn man Australische Dollar in Euro umtauschen will, etwa weil noch Bargeld aus dem Urlaub übrig ist.

Der australische Dollar

Unter Umständen kann es sich lohnen, mit dem Umtausch Australische Dollar in Euro zu warten, bis der Kurs besser ist. Natürlich kann man Bargeld auch bis zum nächsten Urlaub aufheben, denn bestimmt verliebt man sich in Land und Leute und kommt wieder.

Kann man Down Under auch mit Euro bezahlen?

Nein, es ist nicht möglich, in diesem Urlaubsland mit der bekannten Währung von zu Hause zu bezahlen. Man würde nur verständnislose Blicke ernten, wenn man es versuchen würde. Ohnehin ist in Australien die Zahlung mit Bargeld nicht mehr so weit verbreitet, wie es vor einigen Jahren noch der Fall war. Der Trend zum bargeldlosen Geldverkehr, der auch hierzulande zu beobachten ist, ist dort schon etwas weiter fortgeschritten. Allerdings kommt man auch mit seiner EC Karte nicht weit, wenn man damit bezahlen will. Man sollte sich auf diesen Urlaub also gut vorbereiten, damit man nicht ohne Geld dasteht.

Australien ist ein sehr großes Land und ist über 21 mal größer als Deutschland.


Wie bezahlt man am besten in Australien?

Das Zahlungsmittel Nummer 1 ist die Kreditkarte! Man muss sich also nicht viele Gedanken um die Umrechnung machen, wie viel 1 Australische Dollar oder 100 Australische Dollar sind, denn man wird ohnehin mit Mastercard oder Visa bezahlen, und zwar im Kino, im Restaurant, beim Tanken: einfach überall.
Zur Sicherheit sollte man jedoch ein paar Euro in Australische Dollar wechseln. Man kann nämlich nie wissen, ob im Outback jedes Kartenlesegerät auch wirklich funktioniert, sodass es einfacher ist, wenn man etwas Bargeld in der Tasche hat.

Kann man in Australien mit der EC Karte Geld abheben?

Die Antwort ist ein klares: Es kommt darauf an. EC-Karten mit dem Maestro Zeichen können mitgenommen werden, denn damit kann Bargeld vom Girokonto abgehoben werden. EC-Karten, die ausschließlich mit V-Pay funktionieren, können jedoch nicht verwendet werden und gleich zu Hause bleiben. Dieses System ist in Australien nicht bekannt.

Die vier Banken in Down Under heißen:
Westpac, Commonwealth Bank, ANZ und NAB. Westpac und Commonwealth Bank sind überall verbreitet. Auch in ländlichen Regionen kann man dort Geld abheben.

Kann man in Australien mit Kreditkarte bezahlen?

Ja, das ist sogar die erste Wahl, wenn darum geht, etwas zu mieten oder zu kaufen! Man sollte jedoch bedenken, dass man in der Regel seine Geheimzahl eingeben muss und sich nicht einfach mit der Unterschrift legitimieren kann. Diese sollte man also im Hinterkopf behalten.

Ebenfalls zu bedenken: Mietet man ein Auto, wird die Kreditkarte mit einer Kaution belastet, die einige Tausend AUD betragen kann. Stößt man damit an das Limit der Karte, kann man eventuell nichts anderes mehr kaufen. Es lohnt sich also, eine zweite Karte parat zu haben.

Was kostet Geld abheben in Australien?

Bei der Umrechnung Euro in Australische Dollar ist natürlich wichtig zu wissen, was für Gebühren auf einen zukommen, wenn man vor Ort am Bankautomaten Geld abhebt.

Die anfallenden Kosten können sich erheblich unterscheiden! Die Nutzung von Maestro-Karten zum Geldabheben ist etwa die teuerste Variante. Am günstigsten ist der Bargeldbezug am Geldautomaten, die als Automatic Teller Machine (kurz: ATM) gekennzeichnet sind. Am Bankschalter fallen höhere Kosten an.


Kann ich meine EC Karte in Down Under nutzen?

Nein, das ist nicht möglich! Es handelt sich um ein europäisches System, das dort nicht angewandt werden kann. Am besten tauscht man vor Reiseantritt Euro in Australische Dollar um. Doch Achtung, wer mehr als 10.000 EUR bzw. 10.000 AUD ins Land mitbringt, muss das anmelden.


Wie bezahlt man auf dem australischen Markt?

Üblich ist die Zahlung mit der Kreditkarte, doch je abgelegener eine Region ist, umso wahrscheinlicher kommt man dort mit Bargeld weiter. Es lohnt sich also immer, einen entsprechenden Vorrat in der Tasche zu haben. Dabei sollte man weder zu viel noch zu wenig abheben, wenn man vor Ort den Automaten bemüht. Einerseits kann man Geld verlieren, andererseits fallen Gebühren an. Am besten hat man also immer Geld für ein paar Tage in der Tasche.

In Australien einkaufen - Markt Millthorpe

Was kostet Kaffee oder Lebensmittel Down in Australien?

Es heißt immer mal, dass die Preise in Down Under ganz schön hoch sind. Dabei muss man bedenken, dass es sich um das Land mit dem höchsten Mindestlohn weltweit handelt. Von daher sind die Preise generell etwas höher.

Man kann jedoch immer preiswerte Lösungen und Restaurants oder auch Supermärkte finden. Übernachten kann man etwa in einem "shared flat" oder "shared house", also einer Art WG, die besonders für Work & Traveller geeignet sind. Ist man als klassischer Tourist unterwegs, wird man vielleicht nicht so sehr auf die Preise achten, als wenn man einige Monate Aufenthalt plant.

Ein paar Beispiele was Lebensmittel in Australien kosten:

1 Liter Milch: ca. 1,50 AU$
1 Weißbrot: ca. 2,80 AU$
1 kg Reis: ca. 2,90 AU$
12 Eier: ca. 4,40 AU$
1 kg Käse: ca. 10 AU$
1 kg Äpfel: ca. 4,30 AU$
1 kg Tomaten: ca. 3 AU$
1,5l Wasser: ca. 2,45 AU$
1 kg Hähnchenbrust: ca. 11 AU$

1 Australische Dollar oder 100 Australische Dollar sind also "weniger wert", was die tägliche Versorgung betrifft, als in Deutschland.

Lebensmittel sind in der Regel in Australien teurer als in Deutschland.

Euro in Zloty tauschen
Euro in Zloty - Tipps und Fragen zum Einkauf und Bezahlen in PolenPolen ist unser direkter Nachbar in der EU. Nicht nur in der Grenzregion fahrenviele Deutsche regelmäßig zu den polnischen Nachbarn, um günstig einzukaufen. Dastellt sich die Frage, ob man in Deutschland oder direkt in Polen Euro g…


Wer noch mehr Informationen braucht, etwa wie viel 10 Türkische Lira wert sind, findet hilfreiche Tipps auf unseren Seiten. Die Umrechnung10 Türkische Lira in Euro oder andere Umrechnungen sind mit uns leicht.

was-ist-los-mit-der-tuerkischen-lira
Was ist mit der türkischen Lira los?Die türkische Lira ist die offizielle Währung der Türkei und Nordzypern. Aktuelle Kurskapriolen verunsichern Investoren die in der Türkei investiert haben.

Disclaimer

Die erwähnten Wertpapiere stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Es handelt sich lediglich um unsere Meinung. Du entscheidest selbst was mit deinem Depot geschieht.

(*) Produktplatzierungen, die uns helfen diese Website zu finanzieren. Durch Nutzung entstehen dir keine Nachteile.