IG Online Broker

0

Kompletter Artikel

IG - Online-Broker mit mehr als 17.000 handelbaren Werten


IG ist ein Online-Broker, der Einsteiger ebenso wie erfahrene Trader anspricht. Einsteiger können mit dem kostenlosen Demokonto ihre ersten Erfahrungen sammeln. Mehr als 17.000 Werte sind handelbar, darunter:

Verschiedene Handelsplattformen wie MetaTrader 4 oder die Pro Real Time Trading Plattform stehen zur Auswahl.


Wer ist IG?

IG gehört zur IG Group, die 1974 in London gegründet wurde, um auf Gold zu spekulieren. Zu dieser Zeit war der Handel mit physischem Gold zu spekulativen Zwecken in Großbritannien verboten. IG ermöglichte daher Spekulationen auf den Index von Gold. Noch heute spielen Indizes eine wichtige Rolle.

IG gehört zu den Brokern mit einer langjähriger Erfahrung am Markt.
IG gehört zu den Brokern mit einer langjähriger Erfahrung am Markt. 


Der Broker ermöglicht den CFD-Handel und bietet zusätzlich weitere Produkte wie den Forex-Handel an. Aktien können nicht in physischer Form, sondern als derivative Geldanlagen (CfD) gehandelt werden. Kunden werden beim Handel mit gehebelten Finanzprodukten unterstützt.

Die IG Group ist an der London Stock Exchange gelistet. Das Unternehmen ist im FTSE 250, dem britischen Aktienindex für mittelgroße Unternehmen, vertreten. IG ist eine hundertprozentige Tochter der IG Group. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Düsseldorf.


Ist IG seriös?

Die IG Group hat sich zu einem globalen Marktführer entwickelt und ist in 14 Ländern tätig. Weltweit zählt das Unternehmen mehr als 310.000 Kunden. Sicherheit ist gewährleistet, da verschiedene Lizenzen und Regulierungen von staatlichen Finanzaufsichtsbehörden wie der britischen FCA vorliegen. In Deutschland wird der Broker durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank reguliert. Die Gelder der Kunden sind von den Firmengeldern getrennt und im Insolvenzfall des Brokers geschützt.

Im Jahr 2019 hat der Broker vom Finanzmagazin Focus Money mehrere Auszeichnungen erhalten:

  • Fairste Service- und Beratungsleistung
  • Beste Technik
  • Top Produkt- und Leistungsangebot
  • Fairster CFD-Broker
  • Fairstes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Höchste Sicherheit.

Der Handel mit CFDs, Vanilla Options und Turbo24 ist mit hohen Risiken verbunden. Auf seiner Webseite weist der Broker darauf hin. Der Broker bietet daher ein Risikomanagement mit einem Negativsaldoschutz für das Handelskonto an. Erleidet der Kunde einen Verlust, der mit dem Guthaben auf dem Handelskonto nicht gedeckt werden kann, wird die Position geschlossen. Zum Schutz vor Verschuldung muss der Kunde kein Kapital nachschießen.

IG weißt darauf hin: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Überblick über die Handelsmöglichkeiten


Der Broker bietet vier verschiedene Arten von Hebelprodukten an:

  • CFDs als Differenzkontrakte
  • Vanilla Options (Standardoptionen)
  • Barriers
  • Turbo24 als gelistete Wertpapiere.

Mit Ausnahme von Turbo24 werden die Hebelprodukte außerbörslich gehandelt. Kunden müssen sich nicht an die Handelszeiten der Börsen halten. Der Handel kann rund um die Uhr erfolgen.

Es gibt 4 Handelsmöglichkeiten über den Broker IG Markets
Es gibt 4 Handelsmöglichkeiten über den Broker IG
  • Bei Turbo24 handelt es sich um 24-Stunden-Zertifikate mit Hebelwirkung. Der Handel kann auf Forex, Indizes und Rohstoffe erfolgen. Ein Währungsrisiko besteht nicht. Das maximale Risiko beläuft sich auf den Kaufpreis, der im Voraus bezahlt werden muss.
  • Barriers verfügen über einen eingebauten Risikoschutz und können long oder short auf zahlreiche Märkte gehandelt werden. Der Kunde muss im Voraus eine Prämie zahlen und kann im Verlustfall nicht mehr als diese Prämie verlieren.
    Auf ein breites Spektrum an Märkten ist der Handel mit CFDs möglich. Der Negativsaldoschutz bewahrt den Kunden davor, dass er nicht mehr als das Guthaben auf seinem Handelskonto verliert.
  • Vanilla Options eignen sich für erfahrene Trader und sind als Call- oder Put-Optionen handelbar. Der Trader muss beim Kauf einer Option die gesamte Prämie bezahlen. Er kann maximal die im Voraus bezahlte Prämie verlieren.

Große Auswahl an handelbaren Märkten

Mehr als 17.000 verschiedene Werte und Märkte sind handelbar. Ständig wird die Zahl der Märkte erweitert. Zu den angebotenen Märkten gehören:

  • Indizes auf über 30 Märkte
  • Forex mit mehr als 80 Haupt-, Neben- und exotischen Währungspaaren
  • mehr als 12.000 Aktien von namhaften Unternehmen in Form von CFDs
  • Rohstoffe von 26 bedeutenden Rohstoffmärkten, darunter Gold, Silber, Rohöl und Erdgas
  • 8 Kryptowährungen als CFDs.

Darüber hinaus können noch einige weitere Märkte wie ETFs als börsengehandelte Fonds, Anleihen und Zinssätze gehandelt werden. Alle Märkte werden nicht in physischer Form, sondern als Derivate gehandelt.

Für beliebte Märkte wird der Wochenendhandel angeboten.


Handel mit Kryptowährungen bei IG

Der Broker bietet den Handel mit Kryptowährungen in Form von CFDs an. Die digitalen Devisen sind durch eine hohe Volatilität gekennzeichnet und werden nicht direkt erworben. Der Kunde muss daher keine Wallet als elektronische Geldbörse für die digitalen Währungen nutzen. Mit CFDs auf die digitalen Devisen kann der Trader auf steigende und auf fallende Kurse handeln. Gegenwärtig stehen die populärsten Kryptowährungen zu Auswahl:

  • Bitcoin
  • Ether als digitale Devise von Ethereum
  • Litecoin
  • Stellar
  • Bitcoin Cash
  • Ripple
  • NEO
  • EOS  
Über IG Markets können diverse Krytowährungen gehandelt werden.
Über IG können diverse Krytowährungen gehandelt werden.

Zusätzlich kann mit dem Krypto 10 Index auf die 10 populärsten digitalen Coins mit nur einem einzigen Trade gehandelt werden. Der Handel erfolgt kommissionsfrei. Der Kunde muss lediglich einen Spread zahlen.
Mit verschiedenen Orderzusätzen wie Stop Loss können Trader die gehandelten Positionen absichern, um Verluste zu begrenzen.


CFD-Handel auf viele Märkte

Der CFD-Handel nimmt einen wichtigen Platz ein. Da es sich um Hebelprodukte handelt, können Trader mit dem Hebel Gewinne erzielen, die deutlich über den Einsatz hinausgehen. Der Trader muss eine Margin als Sicherheitsleistung hinterlegen, die umso niedriger ist, je höher der Hebel gewählt wird.

Der Hebel kann auch in die entgegengesetzte Richtung wirken und zu hohen Verlusten führen. Kann der Verlust nicht mit dem Guthaben auf dem Handelskonto gedeckt werden, muss der Trader kein Kapital nachschießen. Die Position wird geschlossen, da der Broker auf die Nachschusspflicht verzichtet.
Der Broker weist darauf hin, dass beim Handel mit CFDs etwa 73 Prozent der Kleinanlegerkonten Geld verlieren.

CFD-Trading - FOREX, Aktien, Indizes und Kryptowährungen
CFD-Trading hat die großen Vorteile für CFD-Händler (Contract for Difference) ist die Tatsache, dass die handelbaren Basiswerte, die für die Eröffnung einer Position verwendet werden, aus einer so großen Bandbreite von Markt-Bereichen

Um private Trader vor hohen Verlusten zu schützen, sind die Hebel begrenzt. Wie hoch der Hebel ist, hängt vom gehandelten Markt ab. Der maximale Hebel für private Anleger liegt bei 1:30 bei Forex. Der niedrigste Hebel liegt bei 1:2 und gilt für den Handel mit digitalen Devisen. Für den Handel mit CFDs auf Aktien kann ein maximaler Hebel von 1:5 festgelegt werden. Darüber hinaus können CFDs auf Rohstoffe und auf Indizes gehandelt werden. Der Hebel bei diesen Märkten liegt bei maximal 1:20. Die Höhe des Hebels hängt von der Volatilität der handelbaren Märkte ab.

Rund um die Uhr kann mit CFDs gehandelt werden. Trader sind unabhängig von den Handelszeiten an den Börsen. Um Verluste zu begrenzen, können Trader ihre Positionen mit einem Stop Loss absichern. Ein Take Profit dient zur Absicherung von Gewinnen. Trader können ihre ersten Erfahrungen sammeln, indem sie ein kostenloses Demokonto zum Handel mit fiktivem Geld eröffnen.


Handelsplattformen für verschiedene Ansprüche

Für jeden Anspruch hält der Broker die geeignete Handelsplattform bereit:

  • webbasierte Plattformen ohne Download, die den Handel direkt über den Browser ermöglichen
  • Trading-Apps für iOS und Android, die den Handel unterwegs auf Tablet und Smartphone ermöglichen
  • MetaTrader 4 als beliebte und populäre Plattform für den Handel zahlreicher Märkte
  • professionelle Plattformen, die nur für professionelle Anleger verfügbar sind.

Zu den webbasierten Plattformen gehört die Pro Real Time Trading Plattform. Sie versorgt die Trader mit einem webbasierten Chartpaket und Kursen in Echtzeit. Mit dieser Plattform kann der automatisierte CFD-Handel erfolgen. Optionen können nach Verfallsdatum und Ausübungspreis gefiltert werden. Analysen können mit mehr als 100 Indikatoren erfolgen.


Erfahrungen sammeln mit kostenlosen Demokonto

Speziell für Einsteiger, die erst Erfahrungen sammeln möchten, bietet der Online-Broker IG das kostenlose Demokonto an. Es ist unabhängig von der Eröffnung eines Handelskontos mit Echtgeld und verpflichtet nicht zu einer Einzahlung.
Zur Eröffnung eines Demokontos wird einfach der Button "Demokonto eröffnen" auf der Webseite des Brokers angeklickt.

Der Anleger muss lediglich Namen, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben. Er erhält ein fiktives Guthaben von 10.000 Euro und kann alle Handelsarten und alle Märkte traden. Der Trader kann auf alle Handelsinstrumente, auf Kurse in Echtzeit und auf das kostenlose Schulungsangebot der IG Academy zugreifen. Das Demokonto eignet sich nicht nur für Einsteiger. Es kann auch von fortgeschrittenen Tradern genutzt werden, die ihre Strategien festigen oder an neuen Strategien arbeiten möchten.


Handel mit echtem Geld über das Live-Konto

Anleger, die mit echtem Geld handeln möchten, eröffnen ein Live-Konto, indem sie auf die entsprechende Schaltfläche auf der Webseite des Brokers klicken. Der potentielle Kunde muss das Anmeldeformular mit seinen persönlichen Daten ausfüllen und ein Passwort sowie einen Benutzernamen auswählen. Er muss einige Fragen zu seinen Erfahrungen mit Derivaten und anderen spekulativen Märkten beantworten. Eine Identitätsprüfung kann online per VideoIdent erfolgen. Hat der Kunde seine Einzahlung geleistet, kann er mit dem Handel beginnen. Einzahlungen können per Banküberweisung, Kreditkarte oder PayPal erfolgen.


Kostenlose Schulungsangebote für Trader

Der Broker hält für die Trader eine Reihe kostenloser Schulungsangebote bereit. Vielfältige Online-Trading-Kurse sind verfügbar. Auf der Webseite des Brokers werden die Webinare zu zahlreichen Themen rechtzeitig angekündigt. Um daran teilzunehmen, müssen sich die Trader anmelden. Webinare werden für Anfänger und für fortgeschrittene Trader angeboten. Darüber hinaus steht umfangreiches interaktives Lernmaterial mit Infografiken und Videoerläuterungen zur Verfügung. Trader können jederzeit Online-Kurse absolvieren und am Ende eines Kurses Quizfragen beantworten.

Kostenlose Schulungsangebote bietet IG Markets an.
Kostenlose Schulungsangebote bietet IG an.

Handelskalender: Wichtige Handels-Termine im Überblick

IG stellt einen sehr ausführlichen Wirtschaftskalender mit internationalen Konjunkturdaten und Unternehmensgewinnen zur Verfügung. Die Termine können nach Indices, Ländern und Sektoren gefiltert werden. So erhält man einen schnellen Überblick wichtiger Termine, für das tägliche Trading. Der Handels-Kalender enthält Termine zu:

  • Konjunkturdaten
  • Unternehmensgewinne
  • Dividendenzahlungen
  • Aktien-Splits
  • IPO´s


Fazit: IG ein Broker mit vielfältigen Möglichkeiten

IG ist eine hundertprozentige Tochter der IG Group, die bereits 1974 gegründet wurde. Unabhängig von den Handelszeiten der Börsen können die Kunden mit CFDs, Vanilla-Options und Barriers handeln. Als gelistete Wertpapiere wird Turbo24 angeboten.

Bei den Hebelprodukten besteht keine Nachschusspflicht. Die Position wird geschlossen, wenn nicht genügend Guthaben auf dem Handelskonto vorhanden ist. Der CFD-Handel kann auf mehr als 17.000 Märkte erfolgen, zu denen Aktien, Kryptowährungen, Indizes, Rohstoffe und Forex gehören. Erste Erfahrungen können Kunden mit einem kostenlosen Demokonto sammeln.


IG weißt darauf hin: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Disclaimer

Die erwähnten Wertpapiere stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Es handelt sich lediglich um unsere Meinung. Du entscheidest selbst was mit deinem Depot geschieht.

(*) Produktplatzierungen, die uns helfen diese Website zu finanzieren. Durch Nutzung entstehen dir keine Nachteile.