Amerikanische Aktien

0

Kompletter Artikel

Wie kann man in amerikanische Aktien investieren?

Das Investieren in Aktien macht nicht an der Deutschen Börse halt. Es gibt hunderte von Aktien-Börsen auf der ganzen Welt, an denen zehntausende von Unternehmen gelistet sind. Warum sich also nur auf die Deutsche Börse beschränken. In Deutschland waren 2020 nur ca. 500 Unternehmen an der Börse gelistet. Es lohnt sich, den Sprung über den großen Teich zu machen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten in amerikanische Aktien zu investieren

Die Börsen bieten viele Möglichkeiten, in Aktien ausländischer Unternehmen zu investieren. Wir können in einzelne Wertpapiere investieren, indem wir direkt Aktien, indirekt Terminkontrakte oder Optionen auf Aktien kaufen. Zudem können Anleger auch durch CFDs auf Aktien spekulieren, die bei vielen Forex-Brokern erhältlich sind.

Viele Anleger investieren in Aktienpakete, indem sie ganze Indizes kaufen. Wir können dies ebenfalls indirekt durch Futures, Optionen, CFDs und ETF-Anteile oder Investmentfonds . Es gibt viele Möglichkeiten, diverse Anlagestrategien zu erstellt, die unsere Anlageerwartungen erfüllen.

Welche Anlage-Erwartungen sind das?

  • manche Investoren wollen langfristig Geld verdienen, im Einklang mit den Konjunkturzyklen
  • andere spekulieren auf Intraday-Charts
  • und wieder andere interessieren sich überhaupt nicht für Aktienkurse, weil sie nur durch Dividenden Geld verdienen wollen
  • oder sie wählen Unternehmen mit Hilfe der Fundamentalanalyse aus, die es erlaubt, die Wachstumsaussichten eines Unternehmens zu beurteilen.

Es gibt viele Möglichkeiten Aktien an den Börsen zu kaufen. Es ist an der Zeit, sich die passende Lösung auszusuchen.

Wie möchten Sie auf dem US-Markt investieren?

Möchten Sie Aktien an der Börse Nasdaq kaufen oder vielleicht ein Dividendenportfolio aus Blue Chips an der New York Stock Exchange aufbauen?

Sie können sich auch an Börsengängen vielversprechender Technologieunternehmen aus dem Silicon Valley beteiligen oder Ihr Kapital einem US-amerikanischen Investmentfonds mit 100-jähriger Geschichte anvertrauen.

Oder Sie können sich professionell am US-Aktienmarkt engagieren. Dies ist dank vieler auf dem Markt tätiger Eigenhandelsunternehmen möglich, die es Ihnen ermöglichen, in Aktien der amerikanischen Börsen Nyse, Nasdaq oder Amex zu investieren.

Die Art wie Sie investieren, liegt ganz bei Ihnen und in diesem Artikel erfahren Sie, welche Anlage-Möglichkeiten Sie zur Auswahl haben.

Der Handel mit amerikanischen Aktien

Der amerikanische Aktienmarkt ist sehr beliebt, so das es wenig Umstände macht, US-Aktien über deutsche Banken und Broker zu handeln. In einem großen Teil finden wir Angebote zum Kauf von Aktien der New Yorker Börse oder der Nasdaq. Es ist wichtig, die Kosten für amerikanische Aktien Käufe zu vergleichen, da die mit dem Handel verbundenen Kosten je Bank bzw. Broker sich stark unterscheiden können.

Aktien amerikanischer Unternehmen finden Sie unter anderem IG-Markets (einem englischen Brokerhaus), oder bei Interactivebrokers. Die beiden Maklerhäuser haben einen direkten Zugang zu den Börsen; dennoch ermöglichen sie den Handel mit "echten" Aktien und nicht nur CFDs. Dies gibt uns die Möglichkeit, langfristig in US-Unternehmen zu investieren und zusätzliche Vorteile, wie z. B. Dividenden, zu genießen.

Die Gamestop-Aktie gehört aktuell zu den beliebtesten Aktien.
Die Gamestop-Aktie gehört aktuell zu den beliebtesten Aktien.



Wären Sie gerne Miteigentümer von Apple, Microsoft, Google, ExxonMobil, Goldman Sachs, JP Morgan, Bank of America Merill Lynch oder VISA? Es gibt nichts, was Sie aufhalten könnte! Schauen Sie sich einfach das Angebot der Broker genauer an und stellen Sie sicher, dass Sie zu den besten Konditionen handeln, denn in vielen Fällen ist der Handel nur mit fünfstelligen Summen rentabel.

Aktuell 8 beliebte Aktien an der amerikanischen Börse:

Handel mit Futures und Optionen

In den meisten Fällen, wenn ein Brokerhaus den Handel mit Aktien ausländischer Aktien anbietet, bietet es auch Derivate auf diese Aktien an. Dies ist meistens bei Brokerhäusern möglich, über die Aktien amerikanischer Unternehmen von der New Yorker Börse oder NASDAQ gehandelt werden. Es stehen dann sowohl amerikanische Optionen als auch diverse Futures auf Unternehmen der New Yorker Börsen zur Verfügung.

Was ist eine Call-Option? Mit Optionen kann man seinen Einsatz hebeln
Was ist eine Option? Eine Call-Option, also eine Kaufoption, ist nichts anderes als eine Vertragsart, bei der der Emittent der Option dem Käufer die Möglichkeit (nicht die Verpflichtung) garantiert, eine zukünftige


Darüber hinaus umfasst das Angebot auch Derivate, die auf Aktienindizes basieren, wie z.B. Dow Jones Industrial Average (DJIA - ein Index der 30 größten und liquidesten Unternehmen von NYSE) und Nasdaq Composite, der Unternehmen von NASDAQ umfasst. Ähnlich wie bei Aktien sind das Angebot und die Kaufkosten sehr unterschiedlich, daher sollte man sich vor dem Kauf mit einem Berater gründlich mit dem Angebot der Brokerhäuser vertraut machen und die Höhe des Kapitals für eine Investition entsprechend wählen.

Handel mit ETF-Anteilen

Eine interessante und günstige Lösung zur Diversifizierung Ihres Anlageportfolios ist der Kauf von Anteilen an ETF-Fonds. Wenn es um ETFs mit amerikanischen Aktien geht, bietet die deutsche Börse ETFs auf den S&P 500 und andere US-Indices an. Dort finden Sie Tausende von ETFs, welche diverse Indices, einer Branche, einem Land oder einem Rohstoff, darunter unzählige ETFs mit einem Engagement im US-Aktienmarkt abbilden. Nicht mehr und nicht weniger - eine wahre Fundgrube an ETFs steht zur Auswahl.

Was ist ein exchange traded fund (ETF) ?
Börsengehandelte Fonds erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die sogenannten ETFs sind besonders kostengünstig und sind auf immer mehr Indizes investierbar. Worauf man bei ETFs achten sollte?

Natürlich ist Interactive Brokers nicht der einzige Broker, der ausländische ETFs anbietet, aber sein Angebot ist definitiv beachtenswert. Das liegt daran, dass sie nicht nur Zugang zu ETFs bietet, die in New York, sondern auch in London oder Frankfurt notiert sind und damit Zugang zu praktisch allen Weltindizes bieten.

Es ist sehr schwierig, ein Marktsegment zu finden, in dem wir kein Investment über ETFs aufbauen könnten. ETFs können Beteiligungen in bestimmten Aktienindizes, Sektoren, Ländern usw. haben. ETFs können in bestimmten Aktienindizes, Sektoren, Ländern investieren, wie z. B. im Technologiesektor in den USA, in Rohstoffunternehmen aus China oder im Bankensektor aus Australien. Dies ermöglicht die Konstruktion unzähliger Anlagestrategien, die die unterschiedlichsten makroökonomischen Bedingungen berücksichtigen.

Übersicht der größten und beliebtesten ETF Fonds der Welt
Die 5 größten und beliebtesten ETFs der Welt. Jährlich wächst das Interesse an den passiv gemanagten Fonds. Ender 90er Jahre finden die großen ETF-Fonds ganz klein an.

Handel mit CFDs

Natürlich dürfen wir die CFDs nicht vergessen, die zwar viel weniger mit der Börse zu tun haben als die oben genannten Instrumente, aber sie haben einen großen Vorteil. Sie sind der einfachste Weg, um Positionen auf amerikanische Aktien und Indizes einzugehen. Anders als der Kauf von Aktien und die Investition in ETFs ermöglichen sie es, ähnlich wie Futures und Optionen, an steigenden und fallenden Kursen des zugrunde liegenden Instruments zu verdienen.

Wie kann ich mit CFDs spekulieren?

Es ist notwendig, ein Depotkonto bei einem der Forex-Broker zu eröffnen, die in den meisten Fällen auch den Handel mit CFDs auf Aktien anbieten. Wenn ein Broker diese Instrumente anbietet, handelt es sich hauptsächlich um CFDs auf amerikanische Aktien, vor allem auf Blue Chips (z.B. McDonalds, Wal-Mart, General Electric) und die bekanntesten Technologieunternehmen, d.h. Apple, Microsoft, Google, Twitter usw. Einige Broker bieten nur die beliebtesten US-Gesellschaften an, andere haben Hunderte davon im Angebot. Jeder Broker, der den CFD-Handel anbietet, hat auch Kontrakte auf die beliebtesten US-Aktien-Indizes - S&P500, Dow Jones30 oder Nasdaq100.

Welche Broker bieten CFDs an?

Beispiele von Brokern, die CFDs auf amerikanische Unternehmen anbieten, sind Admiral Markets, X-Trade Brokers und viele andere. In der Tat wäre es schwer, einen Forex-Broker zu finden, der keine Spekulationen auf amerikanische Unternehmen anbietet. Dies ist eine interessante Alternative, eine Abwechslung zum Devisenmarkt und gleichzeitig eine einfache Abwicklung.

Es ist nicht notwendig, ein Brokerage-Konto zu eröffnen. Neue Handelsplattformen wie der Metatrader4 sind verfügbar (CFDs sind über dieselbe Plattform wie Währungen verfügbar), um eine Transaktion abzuschließen. Es bedarf, genau wie auf dem Forex-Markt, nur eines Klicks über der Ebene der Plattform zu kaufen oder verkaufen.

CFD-Trading - FOREX, Aktien, Indizes und Kryptowährungen
CFD-Trading hat die großen Vorteile für CFD-Händler (Contract for Difference) ist die Tatsache, dass die handelbaren Basiswerte, die für die Eröffnung einer Position verwendet werden, aus einer so großen Bandbreite von Markt-Bereichen

Es sollte jedoch bedacht werden, dass das Angebot der Forex-Broker in Bezug auf CFDs auf Aktien sehr vielfältig ist. Es gibt große Unterschiede bei den Spreads, Provisionen, der Kontraktgrößen oder der erforderlichen Mindesteinlage. Bevor Sie investieren, sollten Sie sich daher gründlich mit dem Angebot des jeweiligen Brokers vertraut machen.

Investieren in Investmentfonds

Die letzte Möglichkeit, die sich an Personen richtet, die keine Zeit haben, sich mit Börsenanlagen zu beschäftigen. Oder die ihr Kapital an der amerikanischen Börse anlegen möchten, aber nicht über die entsprechenden Kenntnisse verfügen, sind Investmentfonds.

Der Vorteil von Investmentfonds ist, dass das Fondsmanagement alle Arbeiten übernimmt. Wir müssen nur Investmentanteile kaufen, der Rest passiert von selbst. In Deutschland gibt es etwa 75 Investmentfondsgesellschaften, die Tausende von Investmentfonds anbieten, darunter auch Fonds, die nur auf dem amerikanischen Markt tätig sind.

Wie funktionieren Investmentfonds?

Das Investieren in Fonds ist relativ einfach, da es keine Eröffnung von Makler- oder Vermittlungskonten erfordert. Die Investmentfonds können bei Banken oder bei Direkt-Banken gekauft werden. Wir können aus einer Reihe verschiedener Investmentfonds wählen - sowohl aus Fonds mit mehr Risiko, die auf Aktien von Technologieunternehmen spekulieren, als auch aus konservativeren, die das anvertraute Kapital in weltbekannte Dividendenunternehmen investieren. Die Auswahl ist wirklich groß, aber Sie werden mehr Zeit benötigen brauchen, um das Fonds-Angebot zu überblicken, das genau auf Sie zugeschnitten ist.

Tipps zu amerikanischen Aktien bzw. US-Firmen

Der US-Aktienmarkt ist ein sehr großer Markt, was bedeutet, dass er von vielen Faktoren beeinflusst wird. Die New Yorker Börse ist ein Gradmesser für den Zustand der gesamten amerikanischen Wirtschaft und damit praktisch der ganzen Welt. Ein Sprichwort, dass wenn Amerika erkältet ist, Europa die Grippe bekommt, kommt nicht von ungefähr.

Das Investieren in amerikanische Aktien erfordert eine sorgfältige Analyse und Beobachtung der makroökonomischen Indikatoren in den USA. Daten zum BIP, zur Arbeitslosigkeit, zur Entwicklung der Zahl der Arbeitsplätze, zur Inflation und vor allem die Entscheidungen des The Fed - Federal Open Market Committee (FOMC) über die Zinssätze und die gesamte Geldpolitik.

Wichtig ist auch das Währungsrisiko, aus Sicht des deutschen Investors. Ein schwacher Dollar, kann eventuelle Gewinne aus amerikanischen Aktien negativ beeinträchtigen.

Disclaimer

Die erwähnten Wertpapiere stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Es handelt sich lediglich um unsere Meinung. Du entscheidest selbst was mit deinem Depot geschieht.

(*) Produktplatzierungen, die uns helfen diese Website zu finanzieren. Durch Nutzung entstehen dir keine Nachteile.