Siemens Aktie: Prognose und Dividende für 2021

0

Kompletter Artikel

Siemens - ein deutsches Traditionsunternehmen

Bevor Du Dich näher mit der Prognose und der Dividende für die Aktie von Siemens beschäftigst, solltest Du mehr über das deutsche Traditionsunternehmen wissen.

Das Unternehmen wurde im Oktober 1847 in Berlin gegründet und hat sich zu einem Mischkonzern mit den Schwerpunkten Digitalisierung und Automatisierung entwickelt. Der Konzern ist auf den Gebieten

  • Industrie
  • dezentrale Energiesysteme
  • Infrastruktur für Gebäude
  • Mobilitätslösungen für Schienen- und Straßenverkehr
  • Medizintechnik

tätig.

Kern des Konzerns ist die börsennotierte Siemens AG, die ihren Firmensitz in Berlin und München hat. Bereits 1897 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Das Unternehmen erlitt während des Ersten Weltkriegs herbe Verluste, doch konnte es sich schon innerhalb weniger Jahre erholen und gehörte bereits Mitte der 1920er Jahre zu den fünf weltweit führenden Industriekonzernen. Zu schweren Umsatzeinbußen führte die Weltwirtschaftskrise. Ein düsteres Kapitel durchlebte der Konzern während des Zweiten Weltkriegs, da er mit der Produktion von Rüstungsgütern beschäftigt war und für die Produktion auch KZ-Häftlinge angemietet wurden. Die Siemens AG wurde 1966 gegründet. Der Konzern ist international ausgerichtet. Eine Umstrukturierung erfolgte 2010. Die Siemens Energy AG entstand 2020 als eigenständiges Unternehmen durch die Abspaltung der Energiesparte.

Siemens - der Konzern in Zahlen

Die Zahlen des Unternehmens sind wichtig, wenn Du in die Aktie investieren möchtest. Sie können bei einer Prognose helfen. Der Konzern ist im deutschen Leitindex DAX gelistet. Da er schon seit Jahren eine Dividende zahlt, ist er auch im DivDAX mit den 15 dividendenstärksten DAX-Unternehmen enthalten.
Hier sind die wichtigsten Zahlen und Fakten auf einen Blick:

  • Gründung: 1. Oktober 1947
  • Zahl der Mitarbeiter weltweit, Geschäftsjahr 2020: 293.000
  • Zahl der Mitarbeiter in Deutschland: ca. 117.000 (Stand September 2019)
  • weltweit größter Standort: Erlangen mit ca. 23.000 Mitarbeitern
  • Umsatz Konzern, Geschäftsjahr 2020: 57,1 Milliarden Euro
  • Umsatz in Deutschland, September 2020: 9,7 Milliarden Euro
  • erwartete Umsatzerlöse 2021: 60 Milliarden Euro
  • erwarteter Gewinn 2021: 5,8 Milliarden Euro
  • erwarteter Gewinn vor Steuern 2021: 7,2 Milliarden Euro
  • Eigenkapital 2021, geschätzt: 42 Milliarden Euro
  • Bilanzsumme 2021, geschätzt: 130 Milliarden Euro

Für eine Prognose lohnt sich ein genauerer Blick auf die Umsätze weltweit, mit Stand September 2020:

Der größte Teil der Umsätze, 32 Prozent, wird in Europa (ohne Deutschland), GUS, Afrika sowie dem Nahen und Mittleren Osten erzielt. Die Umsätze machten dort 18,3 Milliarden Euro aus. An zweiter Stelle, gemessen an den Umsätzen, stehen die USA mit 23 Prozent, was 12,9 Milliarden Euro entspricht. In Deutschland wurden mit 9,7 Milliarden Euro 17 Prozent der Umsätze erzielt. In China wurden 13 Prozent der Umsätze mit 7,3 Milliarden Euro erwirtschaftet. In Asien und Australien, ohne China, konnten 11 Prozent der Umsätze mit 6,4 Milliarden Euro erarbeitet werden. Immerhin noch 4 Prozent der Umsätze entfallen auf Nord- und Südamerika ohne die USA mit 2,5 Milliarden Euro.

Siemens als DAX-Unternehmen

Seit der Gründung des deutschen Leitindex am 1. Juli 1988 ist Siemens im DAX gelistet. Gemessen am Indexgewicht steht der Konzern nach SAP und Linde an dritter Stelle. Das Indexgewicht liegt bei 8,1 Prozent. Gemessen an der Marktkapitalisierung steht Siemens an vierter Stelle nach SAP, Linde und Volkswagen. Die Marktkapitalisierung beträgt 107 Milliarden Euro.
Da regelmäßig eine Dividende auf die Aktie gezahlt wird, ist das Unternehmen auch im DivDAX mit den 15 dividendenstärksten DAX-Unternehmen gelistet. Es ist seit 2009 im DivDAX vertreten und hat mit 10,76 Prozent nach der Daimler AG die zweithöchste Indexgewichtung. Die Marktkapitalisierung im DivDAX liegt bei 59,60 Milliarden Euro.  Diese Zahlen und Fakten sind Grund für eine positive Prognose.

Kennzahlen zur Bewertung der Aktie

Möchtest Du in die Aktie von Siemens investieren, solltest Du Dir einige Kennzahlen vor Augen führen, die Dir bei einer Prognose helfen können. Diese Kennzahlen sind wichtig für die Bewertung der Aktie. Analysten haben sich auch mit der künftigen Entwicklung des Unternehmens und der Aktie beschäftigt und nicht nur für 2021, sondern auch für die Folgejahre eine Prognose abgegeben.

  • Kennnummern der Aktie: WKN: 723610, ISIN: DE0007236101
  • aktueller Kurs: ca. 134 Euro
  • Ergebnis pro Aktie zum 30.06.2021, geschätzt: 1,293 Euro
  • Ergebnis pro Aktie zum 30.09.2021, geschätzt: 1,669 Euro
  • Umsatzerlöse zum 30.06.2021, geschätzt: 14.768 Milliarden Euro
  • Umsatzerlöse zum 30.09.2021, geschätzt: 16,427 Milliarden Euro
  • Ergebnis pro Aktie insgesamt 2021, geschätzt: 7,08 Euro
  • Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV): 18,93
  • Cashflow pro Aktie: 10,04 Euro
  • mittleres Kursziel: 159,496 Euro
  • niedrigstes Kursziel: 110,00 Euro
  • höchstes Kursziel: 179,00 Euro

Die Experten vergleichen ihre Schätzungen mit den Werten des Vorjahres. Die Quartalsschätzung zum Ergebnis der Aktie für das zweite Quartal 2021 ist höher als im Vorjahr, während die Schätzung für das dritte Quartal niedriger ist als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Umsatzerlöse sind im Vergleich zu den gleichen Zeiträumen des Vorjahres Schätzungen zufolge jeweils höher. Auch das Gesamtergebnis pro Aktie 2021 wird höher geschätzt als das Gesamtergebnis des Vorjahres. Die meisten Analysten geben mit ihrer Prognose eine Kaufempfehlung für die Siemens Aktie. Investierst Du jetzt, könntest Du noch in diesem Jahr und in den Folgejahren einen Gewinn erzielen. Die meisten Experten rechnen damit, dass sich der Gewinn pro Aktie in den nächsten Jahren erhöhen wird. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis ändert sich börsentäglich, da sich auch der Aktienkurs börsentäglich ändert.

Wie sieht es mit der Dividende aus?

In den vergangenen Jahren hat Siemens eine Dividende gezahlt, weshalb das Unternehmen auch im DivDAX gelistet ist. Für viele Anleger stellt die Dividende ein attraktives Passiveinkommen dar. Die Zahlung ist freiwillig und wird auf der Hauptversammlung beschlossen. Die Dividendenzahlung erfolgt einmal jährlich. Die Hauptversammlung fand bereits am 3. Februar 2021 statt. Aufgrund der Corona-Regelungen wurde die Hauptversammlung nur virtuell, ohne physische Anwesenheit der Aktionäre, abgehalten. Auf der Hauptversammlung wurde die Zahlung der Dividende für das Geschäftsjahr 2019/20 in Höhe von 3,50 Euro pro Aktie beschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr sinkt die Dividende um 0,40 Euro. In diesem Zusammenhang lohnt sich ein Blick auf die historische Entwicklung der Dividende von Siemens ab dem Geschäftsjahr 2007/08:

  • 2007/08 = 1,60 Euro
  • 2008/09 = 1,60 Euro
  • 2009/10 = 2,70 Euro
  • 2010/11 = 3,00 Euro
  • 2011/12 = 3,00 Euro
  • 2012/13 = 3,00 Euro
  • 2013/14 = 3,30 Euro
  • 2014/15 = 3,50 Euro
  • 2015/16 = 3,60 Euro
  • 2016/17 = 3,70 Euro
  • 2017/18 = 3,80 Euro
  • 2018/19 = 3,90 Euro
  • 2019/20 = 3,50 Euro

Wie die Historie zeigt, ist die Dividende in den vergangenen Jahren gleich geblieben und wurde gesteigert. Für das Geschäftsjahr 2019/20 fiel die Dividende auf das Niveau des Geschäftsjahrs 2014/15 zurück. Eine Kennzahl, die zur Bewertung einer Aktie herangezogen wird, ist die Dividendenrendite. Sie liegt aktuell bei 2,67 Prozent. Da sich der Kurs börsentäglich ändert, verändert sich auch die Dividendenrendite börsentäglich. Du solltest der Dividendenrendite keine zu hohe Bedeutung beimessen, denn sie ist auch bei einem niedrigen Aktienkurs aufgrund einer ungünstigen Unternehmensentwicklung hoch. Einige Experten rechnen in den kommenden Jahren wieder mit einer Steigerung der Dividende.

Abschied von Joe Kaeser - Erwartungen für das Geschäftsjahr angehoben

Auf der Hauptversammlung im Februar 2021 kündigte Siemens-CEO Joe Kaeser an, dass er nach 40 Jahren das Unternehmen verlässt. Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr wurde in diesem Zusammenhang verbessert. Der Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 wurde um sieben Prozent auf 14 Prozent gesteigert. Der Auftragseingang konnte sich auf knapp 16 Milliarden Euro um 15 Prozent verbessern. Nach Vorlage dieser Zahlen erreichte die Siemens Aktie im Februar 2021 ein neues Allzeithoch mit 137 Euro. Dieses Allzeithoch konnte im April 2021 noch übertroffen werden. Das neue Allzeithoch lag bei knapp 146 Euro. Der Kurs ist aktuell wieder gesunken und liegt nahe am Hoch vom Februar 2021. Für die industriellen Geschäfte konnte das operative Ergebnis auf 2,1 Milliarden Euro gesteigert werden, was eine Steigerung um knapp 40 Prozent ausmacht. Auch der Gewinn aus den fortgeführten Geschäften konnte sich um ca. 24 Prozent verbessern und stieg auf 1,5 Milliarden Euro. Trotz der Corona-Pandemie ist die Prognose für die Siemens-Aktie positiv. Für das Geschäftsjahr 2020/21 erwartet Siemens ein Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. Nicht nur im industriellen Geschäftsbereich, sondern auch in den Sparten Digital sowie Gebäude- und Bahntechnik konnte die Prognoseverbessert werden.
Analysten weiterhin zuversichtlich

Die Analysten sind weiterhin zuversichtlich und empfehlen zumeist einen Kauf der Siemens Aktie. Die Kursziele werden von den Analysten positiv gesehen:

  • Mark Fielding von der RBC: 150 Euro
  • Andreas Willi von JPMorgan: 162 Euro
  • Goldman-Sachs-Analystin Daniela Costa: 179 Euro

Einige Analysten gehen davon aus, dass die Aktie zeitnah ein neues Allzeithoch erreichen wird.

Einzelaktie oder ETF?

Auch wenn die Prognose für die Siemens Aktie gut ist und Du mit einer Dividende rechnen kannst, ist es für eine breitere Risikostreuung sinnvoller, in einen ETF auf den DAX oder den DivDAX zu investieren. In diesen ETFs ist die Siemens Aktieenthalten, da die Replikation physisch erfolgt. Bei einer Investition in einen ETF auf den DivDAX kannst Du von einer jährlichen Dividendenzahlung profitieren. Aktuell sind drei ETFs auf den DivDAX verfügbar. Eine noch breitere Streuung bietet Dir ein ETF auf den DAX. Mit zehn ETFs auf den deutschen Leitindex ist die Auswahl groß. Die ETFs auf den DAX verfügen aktuell über eine Rendite von ungefähr 25 Prozent. Bei ca. 29 Prozent liegt die Rendite der ETFs auf den DivDAX.

Fazit: Gute Prognose für die Siemens Aktie

Siemens gehört zu den Basiswerten im DAX. Die Prognose für die Aktie ist gut. Die meisten Experten gehen von einem Kursziel von mindestens 150 Euro aus. Auf die Aktie wird jährlich eine Dividende gezahlt, weshalb Siemens auch zu den dividendenstärksten DAX-Unternehmen zählt und im DivDAX gelistet ist. Auf der Hauptversammlung im Februar 2021 wurde die Prognose für das Geschäftsjahr 2020/21 noch verbessert.

Disclaimer

Die erwähnten Wertpapiere stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Es handelt sich lediglich um unsere Meinung. Du entscheidest selbst was mit deinem Depot geschieht.

(*) Produktplatzierungen, die uns helfen diese Website zu finanzieren. Durch Nutzung entstehen dir keine Nachteile.