Solana: Wie ist die Prognose für die Kryptowährung in 2022?

0

Kompletter Artikel

Was ist Solana?

Solana, abgekürzt SOL, ist noch ziemlich neu unter den Kryptowährungen. Es handelt sich auch um ein Blockchainprojekt, weshalb SOL auch als Alternative zu Ethereum gehandelt wird. Das Whitepaper dazu wurde 2019 herausgebracht. Zu Ethereum gibt es mehrere Parallelen. Das Blockchain-Projekt ist dezentralisiert und quelloffen (OpenSource). Es ermöglicht Smart Contracts, genau wie Ethereum. Daher könnte die digitale Devise auch für Geschäftsleute interessant sein. Die Blockchain könnte als Grundlage für die Tokenisierung dienen. Das Mining sieht etwas anders aus als bei Ethereum. Auch wenn das Whitepaper schon 2019 erschien, kam der erste Token erst im März 2020 heraus. Schon jetzt hat die digitale Devise den sechsten Platz unter den Kryptowährungen erreicht, wenn es um die Marktkapitalisierung geht. Sie liegt aktuell bei 53 Milliarden Euro. Das kann ein Grund für eine gute Prognose sein. Allerdings kann sich die Marktkapitalisierung ständig ändern.  Solana ist noch nicht einmal ein Jahr lang verfügbar, doch stieg der Kurs bereits um mehrere tausend Prozent.

Steile Karriere von Solana

Die steile Karriere von Solana kann ein Grund für eine gute Prognose sein. Beim Initial Coin Offering gehörte die US-amerikanische Wagniskapitalfirma Andreessen Horowitz zu den Investoren. Die Blockchain ging am 14. September 2021 offline. Eine Flut von Transaktionen führte zu einer Abspaltung im Netzwerk. Verschiedene Validierer hatten unterschiedliche Ansichten über den Zustand des Netzwerks. Am 15. September 2021 war die Blockchain wieder online.

Coinbase: Kryptos günstig traden beim größten Börsenplatz*

Seit Oktober 2021 geht die Prognose steil nach oben, da sich die Blockchain zunehmender Beliebtheit erfreut. Wird die Blockchain von vielen Computern ausgeführt, ist sie relativ einfach nutzbar. Da die Transaktionen schnell ausgeführt werden können und eine gute Skalierbarkeit gewährleistet ist, gibt es bereits viele Spekulationen über Solana als effiziente Plattform für dezentralisierte Finanzmärkte.

Astronomische Wertentwicklung von Solana

Schon jetzt, nachdem das Initial Coin Offering gerade einmal etwas mehr als ein Jahr zurückliegt, kann der Solana eine astronomische Wertentwicklung verzeichnen. Auch künftig sieht die Prognose gut aus. Während der Bitcoin im selben Zeitraum nur ein Wachstum von 307 Prozent verzeichnen konnte, sind es bei der neuen digitalen Devise mehrere tausend Prozent.

Solana Kurs-Entwicklung in 2021
Solana Kurs-Entwicklung in 2021

Die Prognose einiger Experten geht sogar soweit, dass der SOL Bitcoin und Ethereum überholen könnte. Die Marktkapitalisierung von gegenwärtig 53 Milliarden Euro ist jedoch jetzt noch kaum mit der von Ethereum und Bitcoin vergleichbar. Bei Ethereum liegt die Marktkapitalisierung aktuell bei 521 Milliarden Euro. Der Bitcoin hat eine Marktkapitalisierung von gegenwärtig 1,17 Billionen Euro.

Solana als Alternative zu Mainstream-Kryptowährungen

Einige Anleger sehen aufgrund der schon jetzt guten Prognose im SOL eine Alternative zu den Mainstream-Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum. Das treibt den Kurs und die Marktkapitalisierung nach oben. Das große Interesse an der neuen digitalen Devise kann auch darin begründet sein, dass die Blockchain Smart Contracts ermöglicht, so wie bei Ethereum. Von Mitte 2020 bis zum 11. November 2021 ist ein Wachstum von ungefähr 25.650 Prozent zu verzeichnen. Der Kurs stieg von wenigen Cent auf jetzt ungefähr 238 US-Dollar. Unter den digitalen Devisen ist der Solana damit noch kein Schwergewicht im Vergleich mit Ethereum und Bitcoin, doch die Entwicklung ist beachtlich.

Blick auf den Kursverlauf von Solana

Ein Blick auf die Kursentwicklung des Solana kann eine Grundlage für eine Prognose sein. Im Jahr 2020, nachdem der erste Token des Solana herausgebracht wurde, war noch keine bedeutende Kursentwicklung zu verzeichnen. Im gesamten Jahr bewegte sich der Kurs lediglich zwischen 1 und 4 US-Dollar. Der Kurs musste allerdings im Dezember 2020 einen Rückgang von ungefähr 75 Prozent verzeichnen. Von ungefähr 4,80 US-Dollar im August 2020 fiel der Kurs im Dezember 2020 auf ungefähr 1,20 US-Dollar. Das Jahr 2020 beendete der SOL mit einem Kurs von 1,84 US-Dollar.

Die Prognose für 2021 konnte der SOL bislang deutlich schlagen, denn er legte eine beachtliche Kursrallye hin. Im April 2021 lag der Kurs schon bei ungefähr 45 US-Dollar. Auch der Kurs des SOL litt unter dem allgemeinen Kryptowährungs-Crash im Mai 2021. Der Kurs legte kurzfristig eine Pause ein und nahm im August 2021 wieder an Fahrt auf. Aktuell liegt der Kurs ungefähr bei 238 US-Dollar.

Kursanstieg bis Ende 2021 noch auf 500 US-Dollar?

Anhand der aktuellen Kursentwicklung geben einige Analysten bereits eine Prognose ab, dass der Kurs Ende 2021 schon bei 500 US-Dollar liegen könnte. So wie bei allen Kryptowährungen gibt es jedoch keine seriöse Prognose für eine mittel- und langfristige Kursentwicklung. Aufgrund der hohen Volatilität kann sich der Kurs kurzfristig ändern. Kurseinbrüche sind nicht auszuschließen. Auch für 2022 und die künftigen Jahre sieht die Prognose beachtlich aus. Aufgrund der möglichen Smart Contracts und der Nutzbarkeit der Blockchain wird Solana schon als Ethereum-Killer gehandelt.

Was ist 2022 zu erwarten?

Eine zuverlässige Prognose, wie sich der Solana 2022 entwickeln könnte, ist nicht möglich. Es gibt jedoch einige Anzeichen dafür, dass der Kurs 2022 noch weiter in die Höhe klettern könnte. Einige Experten gehen davon aus, dass der Kurs für Anfang 2022 weniger volatil ist. Bleibt der Kurs weiterhin über 200 US-Dollar, könnte auch 2022 noch ein erhebliches Wachstum zu verzeichnen sein. Während einige Experten schon für Ende 2021 von einem Wachstum auf 500 US-Dollar ausgehen, liegt die Prognose anderer Experten bei 300 bis 400 US-Dollar für 2022.

Ein Grund für die positive Prognose für 2022 könnte auch die Solana-Wallet ein, die für 2022 angekündigt wird. Für die Wallet könnte es auch eine mobile Version geben. Die mobile Wallet könnte einige Funktionen bieten:

  • nahtlose Speicherung von Token
  • Tausch der Token
  • Staking von nativen Token
  • Anzeige von NFT (Non Fungible Token)

Ziel ist die Aufhebung der traditionellen Trennung von mobiler Wallet und Web-Wallet.

Verstärkter Druck auf Social Media

Der Kurs von Solana entwickelt sich weiterhin bullish, was auch Grund für eine weiterhin positive Prognose ist. Scheinbar wirkt sich der zunehmende Druck auf Social Media nicht negativ auf den Kurs und auf die Prognose aus. Es wird auf Social Media darüber debattiert, dass die Zahl der im Umlauf befindlichen Solana Coins manipuliert wurde. Auch wenn der Solana im Kurs wenige Prozente verliert, muss das nicht heißen, dass der Kurs weiterhin fällt.

Grund für diese Vorwürfe und den zunehmenden Druck ist ein Ereignis, das mit dem Initial Coin Offering im Zusammenhang steht. Der Chef der Solana Foundation, Anatoly Yakovenko, meldete im Mai 2020, dass vergessen wurde, bekanntzugeben, dass für einen Zeitraum von sechs Monaten 11 Millionen Solana Coins an Market Maker verliehen wurden. Die Token, die für dieses Darlehen verwendet wurden, stammten aus der Kasse der Foundation. Die Stiftung bereinigte die Situation, indem sie zügig eine strittige Summe vernichtete. Dieser Betrag wurde an eine Burner-Adresse transferiert. Allerdings ist die aktuell im Umlauf befindliche Menge an Solana Coins gegenwärtig leicht überprüfbar.

Blockchain-Netzwerk der dritten Generation

Solana ist ein Blockchain-Netzwerk der dritten Generation. Das ist ein Grund für eine weiterhin bullishe Prognose. Als Open-Source-Lösung verfügt die Blockchain über einen öffentlich zugänglichen Programmiercode. Alle Teilnehmer können die einzelnen Transaktionen einsehen. Neu ist das hybride Konsensmodell, das von der Blockchain verwendet wird. Das bekannte Proof-of-Stake-Konsensmodell wird mit dem Proof-of-History verbunden. Der Vorteil besteht in verkürzten Transaktionszeiten. Die Transaktionskosten werden gesenkt, während die Blockkapazitäten erhöht werden.

Die Besonderheit bei Proof-of-History besteht darin, dass sich alle Teilnehmer eines Projekts an einer gemeinsamen Zeit orientieren. Dabei geht es nicht um lokale Uhrzeiten, sondern um die Zeit, die im Protokoll aufgezeichnet wird. Verzögerungen bei den Transaktionen können vermieden werden.

Solana als Konkurrent von Ethereum

Solana gilt als Konkurrent und Alternative zu Ethereum. Das ist ein Grund für die positive Prognose. Die niedrigen Transaktionskosten und die kurzen Verarbeitungszeiten machen den SOL interessant. Die Kosten pro Transaktion liegen lediglich bei 0,00025 Cent. Auch das Wachstum des eigenen Ökosystems sorgt für satte Kursanstiege. Allerdings will der Entwickler dieser digitalen Devise den SOL nicht als Ethereum-Killer betrachten.

Fazit: Steile Prognose für den SOL

Der Solana ist eine neue Kryptowährung, die erst Anfang 2020 herausgebracht wurde. Die Kursentwicklung 2020 war noch nicht spektakulär. Allerdings konnte der SOL 2021 eine beachtliche Kursrallye verzeichnen. Die Prognose bis Ende 2021 und für 2022 ist positiv. Da allerdings der Kurs wie bei den meisten Kryptowährungen hochvolatil ist, kann keine zuverlässige Prognose abgegeben werden. Einige Experten rechnen für 2022 mit einem Kursanstieg auf 300 bis 400 US-Dollar. Vorteilhaft sind die kurzen Transaktionszeiten und die geringen Transaktionskosten. Ähnlich wie bei Ethereum sind Smart Contracts möglich. Solana wird daher auch als Konkurrent für Ethereum gehandelt. In der Liste der Kryptowährungen steht SOL an sechster Stelle, gemessen an der Marktkapitalisierung.

Disclaimer

Die erwähnten Wertpapiere stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Es handelt sich lediglich um unsere Meinung. Du entscheidest selbst was mit deinem Depot geschieht.

(*) Produktplatzierungen, die uns helfen diese Website zu finanzieren. Durch Nutzung entstehen dir keine Nachteile.